Archiv sv:dok

You are not logged in.

Archives

  • Tectonics is limited to your search, you can use the "+" to show the normal archive tree.
  • sv:dok
    • Krankenversicherungsträger (und deren Verbände und Einrichtungen)
    • Rentenversicherungsträger (und deren Verbände und Einrichtungen)
    • Unfallversicherungsträger (und deren Verbände und Einrichtungen)
      • 5 - Berufsgenossenschaft Holz und Metall

        Vollansicht Inventory

        Name: 5 - Berufsgenossenschaft Holz und Metall
        Laufzeit: 1901-1962
        Beschreibung: Umfang: 24 Verzeichnungseinheiten
        Laufzeit: 1906 - 1933

        Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall entstand zum 1.01.2011 durch den Zusammenschluss der Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft, der Maschinenbau- und Metall- Berufsgenossenschaft, der Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd und der Holz-Berufsgenossenschaft mit Sitz in Mainz.

        Vorgänger-BGen:
        Hütten- und Walzwerks- Berufsgenossenschaft (1885-2010), 1885 als Rheinisch-Westfälische Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft gegründet, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

        Maschinenbau- und Metall- Berufsgenossenschaft (1885-2010)
        gegründet als Rheinisch-Westfälische Maschinen- und Kleineisenindustrie-Berufsgenossenschaft in Düsseldorf; später umbenannt in Maschinenbau- und Metall- Berufsgenossenschaft; 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

        Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd (2007-2010), entstand 2007 durch den Zusammenschluss der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft und der Berufsgenossenschaft Metall Süd, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall
        Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft (1885 - 2006), gegr. als Nordwestliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft in Hannover, in den 1990er Jahren umbenannt in Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft; 2007 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd

        Berufsgenossenschaft Metall Süd (2005-2006) Die BG Metall Süd war 2005 durch Zusammenschluss der und Süddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft der Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft (Stuttgart) entstanden.

        Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft (1885- 2004), 1885 gegründet als Süddeutsche Edel- und Unedelmetallindustrie-Berufsgenossenschaft in Stuttgart; später umbenannt in Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft; 2005 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Süd

        Süddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft (Mainz) (1885-2004), gegründet 1885 als Süddeutsche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft, 2005 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Süd

        Holz-Berufsgenossenschaft (1975-2010), 1975 entstanden aus dem Zusammenschluss der Norddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft und der Süddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall
        Norddeutsche Holz-Berufsgenossenschaft (1885-1974), im Jahre 1975 vereinigte sie sich mit der Süddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft zur Holz-Berufsgenossenschaft
        Süddeutsche Holz-Berufsgenossenschaft (1939-1974), 1939 entstanden aus der Vereinigung der Bayerischen Holz-Berufsgenossenschaft und der Südwestdeutschen Holz-Berufsgenossenschaft
        Bayerische Holz-Berufsgenossenschaft in München (1885-1938)
        Südwestdeutsche Holz-Berufsgenossenschaft in Stuttgart (1885-1938)



        Bestandsbeschreibung:
        Der Bestand enthält bislang ewenige Unfallakten der Norddeutschen Holz-BG (noch gesperrt) sowie die Berichte der technischen Aufsicht der Rheinisch-Westfälischen Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft von 1906 bis 1933.
        Die (ab dem Jahre 1913 teilweise) bebilderten Berichte enthalten Unfallstatistiken sowie Darstellungen über das Unfallgeschehen in der Hütten- und Walzwerksindustrie im Rheinland und in Westfalen. Sie geben Aufschluss über die Arbeitssituation und die Unfallgefahren sowie die Unfallverhütungsmaßnahmen.

        Der Bestand kann auf Antrag eingesehen werden.




        Bemerkung: Fusions- und Ursprungsberufsgenossenschaften der BGHM sind:
        Hütten- und Walzwerks- Berufsgenossenschaft (1885-2010), 1885 als Rheinisch-Westfälische Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft gegründet, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

        Maschinenbau- und Metall- Berufsgenossenschaft (1885-2010)
        gegründet als Rheinisch-Westfälische Maschinen- und Kleineisenindustrie-Berufsgenossenschaft in Düsseldorf; später umbenannt in Maschinenbau- und Metall- Berufsgenossenschaft; 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

        Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd (2007–2010), entstand 2007 durch den Zusammenschluss der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft und der Berufsgenossenschaft Metall Süd, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall.

        Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft (1885 – 2006), gegr. als Nordwestliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft in Hannover, in den 1990er Jahren umbenannt in Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft; 2007 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd

        Berufsgenossenschaft Metall Süd (2005-2006). Die BG Metall Süd war 2005 durch Zusammenschluss der und Süddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft der Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft (Stuttgart) entstanden.

        Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft (1885– 2004), 1885 gegründet als Süddeutsche Edel- und Unedelmetallindustrie-Berufsgenossenschaft in Stuttgart; später umbenannt in Edel- und Unedelmetall-Berufsgenossenschaft; 2005 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Süd.

        Süddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft (Mainz) (1885-2004), gegründet 1885 als Süddeutsche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft, 2005 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Metall Süd

        Holz-Berufsgenossenschaft (1975–2010), 1975 entstanden aus dem Zusammenschluss der Norddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft und der Süddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft, 2011 aufgegangen in der Berufsgenossenschaft Holz und Metall.

        Norddeutsche Holz-Berufsgenossenschaft (1885-1974), im Jahre 1975 vereinigte sie sich mit der Süddeutschen Holz-Berufsgenossenschaft zur Holz-Berufsgenossenschaft.

        Süddeutsche Holz-Berufsgenossenschaft (1939-1974), 1939 entstanden aus der Vereinigung der Bayerischen Holz-Berufsgenossenschaft und der Südwestdeutschen Holz-Berufsgenossenschaft.

        Bayerische Holz-Berufsgenossenschaft in München (1885–1938)

        Südwestdeutsche Holz-Berufsgenossenschaft in Stuttgart (1885–1938)
      • 14 - Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
      • 15 - Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI)
      • 21 - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU)
    • Sonstige Institutionen
    • Sammlungen und Nachlässe
    • Fotos und Plakate, Karten und Medien